Rich-Text-Editor (RTE) in Typo3 reduzieren

Mittwoch, 27. Januar 2010

Der RTE-Editor in Typo3 ist eine tolle Sache und die Entwickler-Gemeinde hat sich verausgabt, so ziemlich alles und jede Editiermöglichkeit im Text anzubieten. Problem ist aber, dass die Werkzeugleisten dadurch ziemlich überfrachtet sind und dem Kunden fast schon zu viele Möglichkeiten bieten, die Texte zu formatieren.
In der Praxis haben wir uns angewöhnt, die Werkzeugleiste auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Und das geht so: Ins TypoScript-Setup der Seite (Unter “Seiteneigenschaften -> Optionen -> TSconfig”) kommt dieses kurze TypoScript:

1
2
3
4
5
RTE.default {
   contentCSS = /fileadmin/layout/css/rte.css
   showButtons = bold, italic, subscript, superscript, orderedlist, unorderedlist, line, link, image, bar, table, toggleborders, tableproperties, rowproperties, rowinsertabove, rowinsertunder, rowdelete, rowsplit, columninsertbefore, columninsertafter, columndelete, columnsplit, cellproperties, cellinsertbefore, cellinsertafter, celldelete, cellsplit, cellmerge   
   hideButtons = textstyle, fontstyle, formatblock, fontsize, strikethrough,lefttoright, righttoleft, textcolor, bgcolor, textindicator, emoticon, user, spellcheck, chMode, inserttag, outdent, indent, justifyfull,  acronym, copy, cut, paste, textstylelabel, blockstyle, blockstylelabel, underline, left, center, right, insertcharacter, removeformat, findreplace, insertcharacter, undo, redo, showhelp, about
}